Pool oder Schwimmteich

Mit einem Pool oder Schwimmteich einen Platz der Ruhe und Erholung im Garten schaffen

SWA Pool mit ÜberlaufrinneWer die Wahl zwischen Pool oder Schwimmteich treffen möchte, sollte vorab folgende Fragen für sich beantworten:

Wo halten Sie sich im Urlaub häufiger auf, am Pool oder im Meer?

Sind Sie lieber in der Natur und baden in Naturseen oder schwimmen Sie lieber in einem Pool?

Wenn Sie diese Fragen für sich beantworten, sind Sie der Entscheidung Pool oder Schwimmteich schon ein ganzes Stück näher.

Pool oder Schwimmteich

Um einen Pool oder Schwimmteich optimal zu errichten spielen verschiedene Faktoren eine wichtigen Rolle und sollten in die Planung mit einbezogen werden.

Das Hauptaugenmerk sollte deshalb die richtige Lage sein sowie die Auswahl der verschiedenen Arten und Aufbauten. Weiters zählt natürlich die technische Umsetzung und vor allem die Reinigung eine wichtige Rolle, welche sich beim Schwimmteich fast wie von selbst erledigt.

Ein Schwimmteich dagegen passt sich sehr viel natürlicher in die Natur ein, ergibt somit ein harmonisches Landschaftsbild und stört dabei nicht die Umwelt. Badefreunde müssen sich jedoch an die geringere Wasserqualität gewöhnen
und sollten kein Problem damit haben, dass sich im Wasser auch Tiere einleben können.
Das eigene Schwimmbecken bringt hingegen andere Vorteile mit sich, trotz einer recht hohen Investition birgt ein Pool einen großen Nutzen für alle und einen Mehrwert für das gesundheitliche Wohlbefinden, bei einer excellenten Wasserqualität und keinerlei Getier oder Unrat im Wasser.

Für beide Varianten gilt aber gleich, daß schon bei geringer regelmäßiger Nutzung sich Schwimmen positiv auf die Gesundheit aus wirkt. Einerseits möchte man mit regelmäßigen Schwimmen die Gesundheit stärken, andererseits gilt die entspannenden Wirkung des Wassers als unumstritten.

Um einen Pool möglichst einfach reinigen zu können entscheidet die Lage und die Größe über den Pflegeaufwand. Daher sollte man das Becken nicht in
der Nähe von Bäumen oder Büschen aufbauen. Außerdem braucht es eine geeignete Filter- und Reinigungstechnik, die an die Maße und den
Verschmutzungsgrad des Beckens angepasst ist. Auch eine nahe Lage des Pools zum Haus ist von Vorteil. Hier kann nicht nur die Filteranlage sicher im Haus eingebaut werden, sondern das Becken ist gleichzeitig nah zu allen gebräuchlichen Anschlüssen.

Eine Überdachung kann jederzeit im Nachhinein umgesetzt werden.
Die Beckengröße sollte am besten rund acht mal vier Meter betragen und rund ein Meter sechzig tief sein. Diese Beckengröße ist sehr verbreitet und dadurch sind viele Teile und die technische Anlagen darauf ausgerichtet.

Die Folienauslegung gehört zu einer der wichtigsten Arbeiten beim Poolbau. Die Folie sorgt für die notwendige Abdichtung des Beckens und somit für mehr Stabilität. Bei der Verlegung der Innenfolie ist es besonders wichtig, dass keine
Falten entstehen. Daher dürfen darunter keine Verschmutzungen verborgen sein, wie kleine Steine oder anderes. Vor der Verlegung empfiehlt
es sich daher, den Boden nach Unebenheiten und Verschmutzungen zu untersuchen und während der Verarbeitung auch darauf zu achten, dass
keine neuen Verschmutzungen entstehen.
Die Folie selbst muss im Becken sorgfältig verlegt werden. Es dürfen keine Falten entstehen, da dies die effektive Abdichtung verhindern würde. Ist
die Folie in einzelnen Bahnen im Becken verlegt, so werden die Teile später zusammengeschweißt. Auch hier ist es wichtig, die Schweißnähte
vom Fachmann ausführen zu lassen, da sie ebenfalls Einfluss auf die Abdichtung haben.

Um einen eigenen Swimmingpool zu errichten braucht es eine gewisse Investition, damit das Becken auch eine solide Grundlage erhält und
somit ein langfristiges Badevergnügen ermöglicht wird. Hier lohnt es sich, die Preise zu vergleichen, aber trotzdem nicht am Material und am Service zu
sparen. Badefreunde haben mehr davon, wenn sie qualitativ hochwertige Anlagen kaufen. Bei einem preisgünstigen und gut verarbeitetem Pool müssen
Käufer/innen daher mit Kosten von ca. € 15.000 bis € 25.000 rechnen.

Dies ist durch einen eigenen Aufbau oder andere Leistungen, die selbst ausgeführt werden können ein wenig zu reduzieren.

Gewisse Sonderangebote fallen hingegen aber zu Lasten der Qualität und
sorgen somit für eine kürzere Haltbarkeit. Auch die Technik ist meist weniger ausgefeilt und hat oft eine mangelhafte Isolierung, die später einen
erhöhten Stromverbrauch hervorruft.

Zu den günstigeren Anschaffungskosten kommen dadurch jährlich ein  Mehraufwand von einigen hundert Euro hinzu.
Generell lassen die Stromkosten, Reinigungsmittel- und benötigte Geräte sowie ein mehrmaliger Wasserwechsel die Kosten schnell höher werden. Demnach ist es wichtig, vor der Anschaffung des Pools genau zu planen, ob die
Erhaltung des Schwimmbeckens ebenso finanzierbar ist wie die Anschaffung.

Wenn Sie sich gerade überlegen sollten einen Teich zu bauen, dann sollten Sie vorher gut planen.
Wissen Sie schon welche Art von Teich es werden soll?
Planen Sie einen Gartenteich mit Wasserspielereien wie z.B. einen Wasserfall, oder doch lieber
ein naturbelassener Schwimmteich?
So ist es immer hilfreich, einen Fachhändler oder Experten zu Rate zu ziehen. Diese können Ihnen gute Tipps und Ratschläge sowie individuelle Lösungen zu einer optimalen Umsetzung geben.

Oder doch einen naturbelassenen Schwimmteich, und was man sich dabei erspart:

Was wäre der schönste Teich ohne seine dazugehörigen Teichpflanzen. Doch nicht jede Teichpflanze eignet sich für jede Teichzone. So gibt es Teichpflanzen, die sich besonders für die Uferbepflanzung eignen. Für flache Teichzonen bis 20 cm eignet sich z.B: der Froschlöffel hervorragend. In tieferen Gefilden sollten Sie
zum Beispiel die Wasserähre anpflanzen.
Das Schwimmen ist außerdem besonders für Übergewichtige eine gute Möglichkeit um unbeschwert Sport treiben zu können. In Kombination mit einer Sauna oder Dampfbad lässt sich der hauseigene Swimmingpool weiter zur
Wellnessoase ausbauen. Außerdem bietet der hauseigene Pool besonders im Sommer eine willkommene Gelegenheit für Poolpartys.

Wasseraufbereitung und Wasserpflege im Schwimmbad

Die Wasseraufbereitung ist eines der wichtigsten Kapitel für Poolbesitzer.

Ohne die richtige Wasserbehandlung bzw. Wasserpflege verbreiten sich schnell Bakterien und Pflanzen im Wasser und trüben somit den Badespaß. Durch spezielle
Pflegemittel und Reinigungsgeräte können Wasserpflegemittel, die besonders gegen die Ausbreitung von Algen helfen. Die Dosierung der Mittel muss der Befüllungshöhe und dem Volumen des Beckens angepasst werden.
Doch trotz aller Pflegemittel und Reinigungsarbeiten ist es hin und wieder notwendig das Wasser zu erneuern. Frischwasser ist weniger vorbelastet und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich dauerhaft keine Rückstände im Becken bilden.

Besonders während der Badesaison ist es wichtig, auf eine kontinuierliche Wasserqualität zu achten. Mit speziellen Wasser tests können Poolbesitzer die Wasserwerte überprüfen und abgleichen, ob sie den Idealwerten entsprechen.
Auch ein Pflegeset , mit Wasserpflegemitteln und Reinigungsaccessoires sollte stets zur Hand sein, um das Becken jederzeit sauber hal ten zu können.

Wasserpflege Schwimmbad

Die richtige Wasserpflege bietet die Grundlage für den richtigen Badespaß. Schon beim Bau kann es entscheidend sein, wie viel Wasserpflege nötig ist.
Es gibt verschiedene Methoden, wie ein Becken gereinigt werden kann. Dazu gehört die physikalische Reinigung, die vor allem bei Außenpools
wichtig ist. Hierbei wird das Material des Beckens von Algen gesäubert und zusätzlich der Schmutz aus dem Wasser entfernt. Außerdem sorgen spezielle
Filteranlagen dafür, dass geringe Verschmutzungen des Wasser ständig behoben werden.
Allerdings können einige Verunreinigungen im Wasser trotz aller Sauberkeit nicht vermieden werden. Hier greift die chemische Reinigung. Sie verhindert, dass sich im Wasser Algen oder andere Pflanzen ausbreiten und die Wasserqualität
so beeinträchtigen würden. Deshalb sollte das Wasser stets über einen angemessenen ph-Wert sowie ausreichend Sauerstoff verfügen. Falls viele Menschen den Pool häufig nutzen, ist es auch wichtig, das Wasser zu desinfizieren und mit Chlor zu versetzen.

Um ein gutes Ergebnis zu erreichen und Ihren Badespaß, im Pool oder Schwimmteich, lange und sorglos nutzen zu können sollten Sie einen Fachmann beiziehen und sich auch Informationen zur Wasserpflege einholen. Sprechen Sie ihn auch auf mögliche Eigenleistung an um sich selbst einzubringen oder sogar noch etwas sparen können.

Weitere erforderlichen Arbeiten:

Aushub und Baumeister
Pflasterer
Gärtner
Elektriker

Anbieter für Pools in: Kärnten

 

Zusätzliche Informationen